Connectivity Consultant bei Weidmüller

Vorhang auf für Andreas Hössinger

Connectivity Consultant bei Weidmüller

Der Berater mit Faszination für Effizienzsteigerungen

Der Berater mit Faszination für Effizienzsteigerungen

Seit 2018 arbeitet Andreas Hössinger als Connectivity Consultant bei Weidmüller. Hier findet er täglich spannende Aufgaben und Möglichkeiten zur Weiterentwicklung. In seiner täglichen Arbeit begegnen ihm jede Menge Weidmüllerprodukte, die auch in zahlreichen Geräten und Steuerungen seiner Kunden verbaut sind. Mit der Dienstleistung Connectivity Consulting hilft er seinen Kunden ihre Effizienz bei Arbeitsabläufen, aber auch an der Maschine selbst zu steigern. Vor allem die unterschiedlichen Aufgabenstellungen seiner Kunden faszinieren ihn. Aber auch, dass Weidmüller sehr viel Zeit und Geld in die Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter investiert. Aber lesen Sie selbst:

Weidmüller begegnet mir öfters im Privatleben. Unsere Produkte sind in vielen Geräten und Steuerungen verbaut. Irgendeine Weidmüller Komponente findet man immer in seinem Umfeld.

Andreas Hössinger zur Frage "Wo begegnet Ihnen Weidmüller privat?"

null

Was keiner über Weidmüller weiß?
Weidmüller investiert sehr viel Zeit und Geld in die Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter, damit wir unseren Kunden die möglichst beste Beratung bieten können.

Haben Sie ein Lieblingsprodukt?
Mein Schwerpunkt liegt nicht in einem Produkt, sondern eher in der Dienstleistung. Nämlich „Connectivity Consulting“. Das hilft bei der Effizienzsteigerung sowohl beim Arbeitsablauf, aber auch an der Maschine selbst. Wenn ich mich auf ein Produkt festlegen muss, würde ich aktuell unsere Workplace Solutions und unsere teilautomatisierte Kabelkonfektionierung namens „WPC“ anführen. Hier sehe ich große Parallelen im Bereich Effizienz zu meiner Aufgabe als Connectivity Consultant.

null

Was bedeutet Weidmüller für Sie?
Weidmüller ist nach wie vor ein familiengeführtes Unternehmen, das mir neben einem kollegialen Umfeld, vor allem sehr spannende Aufgaben und Möglichkeiten zur Weiterentwicklung bietet.

Was macht Ihnen Spaß an Ihrer Arbeit?
Mich faszinieren die unterschiedlichsten Aufgabenstellungen unserer Kunden. Und am Ende macht es Spaß zu sehen, dass der Kunde durch unsere Lösungen profitiert.

Teilautomatisierung in der Kabelkonfektionierung

In der Planungs- und Installationsphase des Schaltschrankbaus Fehler minimieren und die Effizienz steigern

Laut der Studie „Schaltschrankbau 4.0‟ des Instituts für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen der Universität Stuttgart werden im klassischen Schaltschrankbau 72 % der Arbeitszeit in der Installationsphase für die Verdrahtung und mechanische Bestückung aufgewendet.Das Weidmüller Wire Processing Center (WPC) löst genau diese Probleme. Die softwaregesteuerte, teilautomatisierte Kabelkonfektionierung beschleunigt den Produktionsprozess erheblich und stellt gleichzeitig höchste Ansprüche an Qualität sicher.